Freitag, 30. Oktober 2015

Arme Sony

Sony ging es die letzten Tage wieder besonders schlecht. Sie hatte innerhalb von 24 Stunden gleich 4 Anfälle. Die Anfälle war zwar kurz aber sehr intensiv.

Auch haben diese Anfälle deutliche Spuren bei ihr hinterlassen.

Ich hoffe, dass sie sich rasch erholt.

Montag, 26. Oktober 2015

Gedenktag an Casey

Casey ist bereits vor 1,5 Jahren von uns gegangen, im Gedanken ist sie noch immer bei mir.
Heute wäre ihr Geburtstag gewesen, Grund genug um nochmals ein Bild von ihr zu posten.


Wir vermissen Dich sehr!

Agility - 1. Korneuburger Herbst

Auch wenn die Ergebnisse nicht dafür sprechen, aber mit dem Wiesel war ich heute seeeehr zufrieden.

Open Jumping: fühlte sich mit ihr super gut an, sie hat enorm an Tempo zu gelegt, leider kam sie mir beim 3. letzten Gerät nicht auf die Hand - DIS.

Beim A3-Lauf kann ich eigentlich nicht nachvollziehen was passiert ist, denke mal sie ist mir gleich von 1 auf 2 auf die falsche Hand gekommen und DIS gegangen, weil sie durch das falsche Tunnelloch lief. In der Wiederholung lief sie einen bombigen Nuller. Beim nächsten Mal muss ich am Start einfach besser aufpassen.

Im Open A war mir klar, dass sie dieser einen Verleitung nicht widerstehen kann, hatte aber nach der Besichtigung keine Lösung parat die Sequenz anders zu führen, also gingen wir DIS.

Es ist für andere unverständlich, aber ich bin wirklich zufrieden mit unseren Läufen, abgesehen von den 3 kleinen Fehlern, lief es Sequenzen-weise wirklich gut. Ich fühle mich richtig wohl mit ihr.

Und der kleine Wall-E: hier bin ich ein wenig frustriert. Führ-technisch ist er einfach ein Traum, die Feinabstimmung fehlt noch ein wenig, weil ich bei ihm immer am Gerät dran sein muss, aber was den Slalom im Turnier betrifft, bin ich mit meinen Ideen am Ende. Wer ihn im Training sieht, kann sich nicht vorstellen, dass er beim Turnier so anders ist.



Sonntag, 25. Oktober 2015

Agility - Oktoberfest

Unser erster Start nach 5-monatiger Pause und wenig Training.

Whizz war im ersten Lauf ganz schön über motiviert und kam mit dem Teppichboden gar nicht zurecht, so gingen wir im 1. Lauf DIS. Im 2. Lauf lief es dann schon etwas besser, leider viel ein Stangerl, wir erreichten den 4. Platz.

Wall-E fiel leider wieder komplett in sein altes Schema, sprich im Slalom mal wieder eine Vollbremsung und bei den Zonengeräten leider auch. Mit einem dennoch fehlerfreien Lauf erreichte er den 5. Platz. Im 2. Lauf leider im Slalom nach dem Stillstand komplett ausgestiegen, sodass ich die Sequenz wiederholte, daher DIS.

Fazit - die Freude ist groß, dass ich mit meinem Fuß keinerlei Probleme hatte, ein wenig mehr Training würde uns nicht schaden. :-)

Sonntag, 18. Oktober 2015

@sheep: an der Vielseitigkeit gearbeitet


Zu Beginn durfte Wall-E gemeinsam mit Whizz die komplette Gruppe einpferchen, die aussortierte Gruppe vom Pferch wegbringen und wieder zum Trainingsfeld bringen. Da es beim ersten Mal gleich so gut klappte, machten wir das gleich mit einer 2. Gruppe noch einmal.

Das macht dem Buben Spaß:



Danach haben wir am Feld weiter trainiert.
Mit Whizz trainierte ich OLF und Wall-E durfte sie danach wieder wegtreiben.
Treiben liegt ihm so gar nicht, aber was soll´s - trainiert wird es trotzdem!!!
Zur Belohnung durfte er dann noch shedden. Haben wir ja schon ewig nicht gemacht, aber nach einigen Versuchen hat es dann doch mehrmals geklappt. Und um den Shed erfolgreich abzuschließen brachten, wir die Hälfte der Gruppe wieder weg. Die anderen blieben am Feld zurück.
Für Wall-E war es eine sehr intensive Einheit, sodass er sehr zufrieden das heutige Training beendete.

Im 2. Durchgang mit Whizz haben wir ein wenig Richtung Trial gearbeitet. OLF - Turn und Drive.
Ich bin super zufrieden mit ihr. Natürlich sind die Outruns noch lange nicht "perfekt" aber es wird von Training zu Training besser, vor allem auch ihre schwächere rechte Seite.
Was mich aber am meisten freut ist, dass sie die Seitenkommandos mittlerweile richtig gut annimmt und auch die Innenflanken gut klappen, denn bewusst trainiert haben wir diese eigentlich noch gar nicht.

Ich hoffe sehr, dass wir bevor die Schafe auf ihre Winterweide kommen, noch 1-2 Mal trainieren können. Im Winter lernt sie dann ein wenig Yardarbeit, einpferchen und sonstige kleinere Spielereien, die wir dann für's Frühjahr gut brauchen können.


Whizz hat am heutigen Tag auch das Zaun springen gelernt - hat zwar nichts mit dem Hüten an sich zu tun, aber da meine Hunde immer wieder mal als Hilfshunde parat stehen, ist ein sehr nützliches Feature. Es klappt noch nicht immer, vor allem noch nicht auf Distanz, aber es wird!

Montag, 12. Oktober 2015

@Sheep again

Ich bin sehr glücklich und dankbar für die Trainingsmöglichkeit bei Trixi.
Die Fortschritte bei Whizz sind deutlich sichtbar.




Heute waren Sony & Wall-E am Aussichtsposten und beobachteten genau das Tun von Whizz.


Samstag, 10. Oktober 2015

Danke, an unsere Agilityfreunde der X-Dogs


Ossi von den X-Dogs macht immer wieder tolle Bilder meiner Hunde.

Dieses Foto von Whizz ist bei der LM NÖ im September entstanden.

Vielen DANK dafür!

Whizz, September 2015




@Sheep - Böcke umtreiben

So cool, heute durften wir alleine die Böcke von Trixi umtreiben.

Wall-E machte den Anfang. Nachdem er die Prüfung des Herdwick Bockes bestanden hatte, ging es weiter Richtung Strasse. Diese überquerten wir problemlos. Für Fotos war hier leider keine Zeit.

Nach der Kreuzung übernahm Whizz dann die Gruppe (und die Warnweste) und wurde ebenfalls sofort vom Herdwick Bock geprüft - auch sie lies nicht locker.




Die Feldwege entlang konnte ich völlig entspannt auch immer wieder fotografieren.
Es war Whizz´s erster großer Umtrieb, selbständig hielt sie die Schafe am Weg, und hielt schön die Balance, damit die Schafe nicht vom Weg abkamen und in die Felder liefen.



"Beim Maisfeld, wo hinten nach ein Garterl ist, musst du davor links über´n Acker und dann wieder am Weg"  - kaum zu glauben, ohne Navi auf Anhieb gefunden :-)



Das letzte Drittel durften Wall-E und Whizz gemeinsam arbeiten, sie ergänzen sich prima!




Kurz vor Ziel kamen wir zu einer stark befahrenen Hauptstraße, wo Trixi bereits auf uns wartete.
Gemeinsam mit ihrer Familie sperrte sie kurz die Strassen.
Nach insgesamt 25-30 Minuten beobachteten Wall-E und Whizz zufrieden die Böcke auf der neuen Wiese.


Vielen Dank an Trixi für den heutigen tollen "Arbeitstag" 
und das nette Ausklingen lassen beim Heurigen.

Sonntag, 4. Oktober 2015