Samstag, 18. Februar 2017

@Sheep again

Hurra, es hat getaut - nun brauchen die Hunde nach jedem Training eine Dusche ;-)

Wall-E durfte er heute wieder die Schafe aus dem Stall holen und aussortieren.




Mit Whizz habe ich heute vor allem Outruns trainiert, klappten richtig gut. Dazu gehört natürlich auch das Bringen und wieder weg treiben.





Capper, der kleine Mann zeigte sich bei seinem erst 5. Training wirklich cool. Er hat ein wahnsinnig gutes Gefühl für die Schafe, zeigt tolle Flanken und arbeitet auch schön auf Distanz. Auch hat er aber mit Enge (wie arbeiten zwischen Zaun und Schaf) keinen Stress. Capper zu trainieren macht wahnsinnig viel Spaß, ich freue mich schon auf mehr!








Agility Online Jumping Class

Agility wird immer anspruchsvoller und auch die Ausbildung eines jungen Hundes entwickelt sich stetig weiter. So habe ich mich entschieden mit Capper an 2 Online Classes teilzunehmen.

Die 1. Class hat bereits begonnen - in diesem Training erarbeiten wir in den nächsten 3 Monaten die richtige Sprungtechnik.


Focus auf den Ball und Cavaletti-Training standen am Programm.

Wall-E und Whizz machen auch das gesamte Training mit. Wall-E macht es mit um fit zu bleiben und bei Whizz möchte ich nochmals die Basics auffrischen und vertiefen. Es macht allen 3 tierisch Spaß.

Wir freuen uns schon auf mehr!


Donnerstag, 9. Februar 2017

Urlaub im Bayrischen Wald

Wir waren einige Tage im Bayrischen Wald. Traumhaft schön hier, auch wenn die Sonne erst am letzten Tag zum Vorschein kam.

Hier einige Impressionen:

Dienstag, 7.2.:





Mittwoch, 08.02. - zu Besuch bei den Wölfen:




Donnerstag, 09.02.: Action kam auf keinen Fall zu kurz:










War mal wieder ein grandioser Urlaub :-)

Sonntag, 5. Februar 2017

Weniger ist mehr! Hütetraining im kleinen Stil :-)

Leider hat uns das Wetter im Jänner einen ganz schönen Strich durch unsere geplanten Trainings gemacht.
Minusgrade im 2stelligen Bereich, viel Schnee und spiegelglatte Flächen, machten ein Training unmöglich.

So freuen wir uns sehr, dass heute ein Training zumindest im Roundpen möglich war.

Wall-E durfte die Schafe aus dem Stall holen, diese einpferchen, aussortieren und anschliessend durfte er die kleine Gruppe in den Roundpen bringen. Er ist so ein toller Hund, aber ohne Treiben auf Distanz (seine große Schwäche), kann ich ihn leider nicht wirklich auf Trials starten.

Mit Whizz habe ich vor allem an ihrer rechten Seite gearbeitet, da sie hier gerne und oftmals zu früh stoppt, mein Trainingsfehler, natürlich! Auch das "Stopp" konnten wir im kleinen Bereich intensiver trainieren und deutlich verbessern. Es wird, es wird.

Der kleine Capper lernt nun schön langsam die Richtungs- und das Stopkommando kennen, welches zu meiner Verwunderung im 2. Durchgang super gut klappte.

Da wir die kommenden Tagen auf Urlaub sind, hoffen wir darauf, dass in 14 Tagen die Bodenbedingungen soweit passen, dass wir wieder trainieren können. Egal, ob Roundpen oder im Freien, die Trainingspläne liegen bereit. Kann es kaum erwarten!